Weltweit engagieren sich Kinder und Jugendliche mit den Freitagsdemonstrationen „Fridays for Future“ für ihre Zukunft. Unser Wald zeigt uns ein dramatisches Beispiel für die Folgen der Klimaveränderung. In diesem Seminar erfahrenTeilnehmer*innen wie sich die Folgen des Klimawandels auf die Waldwirtschaft auswirken und welche Maßnahmen ergriffen werden, um die Aufforstungen den möglichen Klimaveränderungen möglichst gut anzupassen. Der Klimaschutz ist eine wichtige Aufgabe und große Verantwortung für uns alle. Zunehmende Naturentfremdung ist aber die Realität. Um dieser Entwicklung entgegen zu wirken, sind alle in der Umweltpädagogik Engagierte und Interessierte aufgerufen, mit ihren Schulklassen, Eltern, Großeltern und anderen Zielgruppen zu arbeiten. Als Multiplikator*innen können Sie mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen durch Aktionen und Projekte auf den Wert des Waldes aufmerksam machen. Der Wald ist für uns nicht nur Sauerstoffproduzent und Holzlieferant, sondern auch wichtiger Bildungs-Freizeit- und Erholungsort. Nur wer die Natur durch positive Erfahrungen mit ihr schätzt, möchte sie auch durch eigenes Verhalten im Sinne einer Bildung für Nachhaltige Entwicklung (BNE) schützen. Noch mehr junge Menschen sollen motiviert werden, verantwortungsvoll zu handeln.

Der Fokus meiner Unterrichtung liegt in der Vermittlung von Methoden, mit denen Sie als Multiplikator*innen, Ihre Zielgruppen effektiv ansprechen und für die Natur nachhaltig begeistern können.

Anmeldungen richten Sie bitte direkt an die Ev. Akademie Villigst, Telefon 02304-755-0