Das Interesse an Umweltbildung lässt sich nicht allein über die Kopfarbeit erreichen. Auch Herz und Hand wollen angesprochen werden. Die Vielfalt des Waldes bietet eine ideale Erlebniswelt mit einer verschwenderischen Fülle an Wahrnehmungsmöglichkeiten.

An verschiedenen Erlebnisstationen werden alle verfügbaren Sinne angesprochen, ökologische Besonderheiten der Region erfahren und die Wechselwirkungen auf andere Bereiche erforscht. Sozialkompetenz-, Kognitions- und Motoriktraining finden spielerisch statt, wie auch kreative, künstlerische Gestaltung mit Naturmaterialien. Die Natur so ganzheitlich zu erspüren, bedeutet die Umwelt im wahrsten Sinne zu begreifen. Dabei wecken wir positive Emotionen und entwickeln Wertschätzung,  – auch den Teampartnern gegenüber. Sie erleben Bildung für Nachhaltige Entwicklung (BNE) in vielen Facetten.

Für Schulklassen, Vereine und andere Gruppen von Kindern und Jugendlichen.

Dauer bis 3 bis 6 Stunden . Zwischendurch kann ein Mittagessen in den Räumen der Familienbildungsstätte Heinrich-Lübke- Haus in Möhnesee-Günne eingenommen werden.

Bitte erfragen Sie Preise.